Donnerstag, 25. Januar 2024

Appell der agl: Bevorstehende Verabschiedung des Haushalts 2024 im Bundestag – Globale Solidarität aufrechterhalten

Gerade jetzt, angesichts der aktuellen Weltlage, ist Sparen bei der globalen Zusammenarbeit besonders kritisch – deshalb appelliert die agl dringend an Bundestagsabgeordnete, die aktuellen Pläne für den Bundeshaushalt in diesen Bereichen zu revidieren.

Die Etats des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie der Humanitären Hilfe des Auswärtigen Amtes seien überproportional betroffen.

„Die vielen Krisen und Konflikte auf der Welt erfordern, dass Deutschland sein internationales Engagement aufrechterhält. Damit werden Maßnahmen finanziert, die zur Stabilisierung unsicherer Weltregionen beitragen. Die geplanten Kürzungen, auch für die kommenden Jahre, würden jedoch bedeuten, dass sich Deutschland Stück für Stück seiner Verantwortung entziehe. Damit würde sich Deutschland in einem Europawahljahr vom Sinn des europäischen Friedensprojektes und einem seiner Kernthemen, der globalen historischen Verantwortung Europas, entfernen“, so Monika Dülge vom agl-Vorstand.

Die agl, in der die 16 Eine Welt-Landesnetzwerke mit tausenden Vereinen und Gruppen zusammengeschlossen sind, appelliere daher an die demokratischen Abgeordneten im Bundestag, einen Teil der geplanten Kürzungen zu revidieren. „Es kann nicht sein, dass die globale Solidarität stärker von Kürzungen betroffen ist, als andere Bereiche. Wer hier zu stark kürzt, unterschätzt die Bedeutung für die notwendigen Transformationen zu global nachhaltiger Entwicklung und damit         gesellschaftliche Stabilität – das gilt international genauso wie vor unserer eigenen Haustür, in Deutschland“, so Martin Weber vom agl-Vorstand. Besser sei es, stärker auf noch erschließbare Finanzquellen zu setzen, beispielsweise durch die Schließung von Steuerschlupflöchern oder die Bekämpfung von Steuerhinterziehung. Durch diese gingen dem Staat jährlich Milliarden verloren, so die agl.

agl-Appell zum Bundeshaushalt 2024

« zurück


29.Mai 2024

Online-Reihe: "Handy-Treff um 5 vor 4"

Fünf Handyaktionen bieten regelmäßige Online-Impulse  mehr lesen... »

13.September 2024

erlassjahr.de-Jahrestagung 2024

"Menschenrechte statt Schuldendienst" ist das Motto der erlassjahr.de-Jahrestagung in Kooperation mit dem NES e. V. vom 13.09. bis 15.09. in Saarbrücken. Alles Interessierten sind... mehr lesen... »

17.Oktober 2024

CHAT der WELTEN Qualifizierungsseminar

Jetzt ausbilden lassen zum*zur CHAT der WELTEN Referent*in und schon bald in den Einsatz gehen für die EINE WELT. mehr lesen... »

03.Juli 2024

agl-Appell zum Bundeshaushalt 2025 #GutFürAlle: Für eine starke Entwicklungspolitik

Die agl appelliert dringend an Bundesregierung und Bundestag, die Etats des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und des Auswärtigen Amtes... mehr lesen... »

22.Februar 2022

Bildungsmaterialien zur Kampagne "Gutes Leben ist einfach" und zum Lifestyle-Projekt

Das NES e. V. hat Bildungsmaterialien zur Kampagne "Gutes Leben ist einfach herausgegeben" und bei der Erstellung der Materialien zum Lifestyle-Projekt mitgewirkt. mehr lesen... »