Freitag, 05. Februar 2021

Burkina Faso: zwischen Klimawandel und kulturellem Wandel

Online-Veranstaltung mit Dr. Abdoul Salame Kaboré, Bürgermeister in Burkina Faso und weiteren Diskussionspartnern bietet Eindrücke direkt aus Burkina Faso

Gemeinsam mit der Initiative Endlich Afrika in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung, gefördert durch das Netzwerk Selbsthilfe Saar e.V., organisiert das NES e.V. die kostenlose Online-Veranstaltung „Burkina Faso: zwischen Klimawandel und kulturellem Wandel“ am Freitag, den 5. Februar, von 10 bis 12 Uhr.
Augenzeugen informieren über die derzeitige Situation in Burkina Faso, die gekennzeichnet ist durch akute Hungersnot, Terrorangriffe und COVID 19. Gleichzeitig hat Burkina Faso nach wie vor eine lebendige und vorwärtsweisende kulturelle Szene. Von dieser konnten sich schon mehrere SaarländerInnen, dank jahrzehntelanger Kooperation mit Menschen aus Burkina Faso, selbst überzeugen. Die Konferenz soll dazu beitragen, Antworten zu suchen, wie die Lebensbedingungen der Menschen verbessert werden können.
Es sind unterschiedliche Referenten eingeladen, um Fragen zu Zusammenhängen von Terror und Klimwandel, zur Kulturszene und mehr zu beantworten. Dr. Abdoul Salame Kaboré wird in seiner Funktion als Apotheker in Ouagadougou über die Ausbreitung von Covid 19 berichten; Gerhardt Haag, Leiter des africologneFESTIVALs in Köln berichtet über die Kulturszene des Landes und seine aktuellen Eindrücke vom Festival Récréâtrales, von dem Initiativen zu politischen Veränderungen ausgehen; Hamado Dipama, AK Panafrikanismus München: berichtet über die politische Situation nach den Wahlen angesichts von zunehmendem Terror und Binnenflüchtlingen und Dr. Fidèle Yaméogo, Professor der Universtität in Ouagadougou, berichtet über das Bildungssystem und die Situation der burkinischen Studierenden angesichts der angespannten Lage.
Angefragt sind auch musikalische Beiträge von Seiten der Musiker von Le Balai Citoyen, die die friedliche Revolution von 2014 mit ihrer Bewegung auf den Weg gebracht haben.
Es wird eine Übersetzung vom Französischen ins Deutsche und umgekehrt angeboten.
Die Zugangsdaten zur Veranstaltung sind mit einer kostenlosen Anmeldung unter bildung@nes-web.de erhältlich.

 


Infos zu Burkina Faso:

Der Präsident und Visionär Thomas Sankara regierte Burkina Faso vor über 30 Jahren und wollte das Land auf einen nachhaltigen und friedlichen Weg führen. Aus den damals entstandenen panafrikanisch-sozialistisch orientierten Parteikomitees traten in den 2000er Jahren die „Sankaristen“ als progressive politische Partei hervor. Der ehemalige Gesundheitsminister Dr. Abdoul Salame Kaboré gehört dieser Partei an und versucht die Werte von Thomas Sankara wieder aufleben zu lassen. Am 6. Februar wird Herr Kaboré 70 Jahre alt - ihm ist die Veranstaltung gewidmet und er wird unter den Gästen sein.



Foto: Dr. Abdoul Salame Kaboré, ehemaliger Gesundheitsminister von Burkina Faso, wird am 5. Februar über die Ausbreitung von Covid 19 in seinem Land berichten. (c) Doris Müller

 

                          ____________________________________________________

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit der Peter-Imandt-Gesellschaft - Rosa-Luxemburg-Stiftung und wird gefördert vom Netzwerk Selbsthilfe Saar e.V., vom Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes und von Engagement Global mit Mitteln des BMZ.

 

 

« zurück


08.Dezember 2021

Thementag im Rahmen von "Go Global"

Diesmal geht es um "Die SDGs als Orientierung für globale Gerechtigkeit" mehr lesen... »

18.Januar 2022

Informations- und Kommunikations- technologien und ihre Auswirkungen auf unser Klima

Das NES e.V. bietet eine Fortbildung zur Nutzung von Kommunikationsgeräten wie Smartphone, Tablet etc. am 18. Januar, 16 bis 18 Uhr online. mehr lesen... »

29.November 2021

Förderprogramm: Entwicklungs-zusammenarbeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Projektanträge können noch bis Ende des Jahres beim Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes eingereicht werden. mehr lesen... »

26.November 2021

Erste Saarbrücker Klimadialoge

Rückblick, Fotos und Diskussionspapier...  mehr lesen... »

21.Oktober 2021

VENRO-Statement: Auch in dieser Legislaturperiode braucht es eine starke Entwicklungspolitik

Entwicklungszusammenarbeit ist ein zentraler Baustein, um Armut weltweit zu überwinden, die globale Klimakrise zu bewältigen und Frieden und Demokratie langfristig zu sichern. Das... mehr lesen... »