Freitag, 20. Mai 2016

Fortbildungsreihe Go Global startet neu:

Modul I Einführung in Methodik, Didaktik und Inhalte des Globalen Lernens mit Blick auf CHAT der WELTEN

Foto: agl

Archiv

 

Chat der Welten – ein interkulturelles Medienprojekt im Saarland!

Das NES bildet seit vielen Jahren engagierte Menschen zu Bildungsreferent*innen des Globalen Lernens aus, um mit ihnen zahlreiche Bildungsprojekte zu Themen wie „Globalisierung“, „Nachhaltiger Konsum“ oder „Migration und Flucht“ an saarländischen Schulen und außerschulischen Bildungsorten durchzuführen.

An einem Wochenende im Mai 2016 trafen sich 13 sehr motivierte angehende Bildungsreferent*innen zu der Fortbildung „ Einführung ins Globale Lernen am Beispiel CHAT der WELTEN“ und wurden neugierig auf dieses besondere Medienprojekt, welches in Kooperation mit Engagement Global gGmbH seit 2011 im Saarland besteht.

Neben angewandten klassischen Bildungsmodulen des Globalen Lernens (Prioritätencheck, Übung zum ökologischen Fußabdruck, Rollenspiel zum Thema Fischereipolitik…) befassten die Teilnehmenden sich mit dem speziellen Angebot CHAT der WELTEN, welches besondere Abläufe eines Bildungsprojektes des Globalen Lernens beinhaltet. Interkulturelle Kompetenzen werden unterstützt und grundsätzliches über Kommunikation erlernt. Der Höhepunkt eines CHAT der WELTEN-Projektes ist die Durchführung eines Live-Chats mit einer oder mehreren Ressourcepersonen (Schüler*innen oder Erwachsene aus Ländern des Globalen Südens) , die zu dem Kernthema des Gesamtprojektes (z.B. „Ernährung global“ oder „Olympiade in Brasilien“) detaillierter Auskunft geben kann.

Folgende Fragen beschäftigten die Teilnehmenden:

Wie plane ich ein CHAT-Projekt?

Was sind die idealen Voraussetzungen für einen guten CHAT?

Wie ist die Rolle der Bildungsreferent*innen während einer realen Chatsituation?

Auch an der Fortbildung wollten wir in eine reale CHAT-Situation eintauchen und haben uns dem Thema entsprechend mit dem bereits erfahrenen Bildungsreferenten Ahmadou Bah via Livechat ausgetauscht. Herr Bah führt selbst Bildungsprojekte durch. Er hat im Herbst 2015 Schüler*innen in Guinea in die Thematik „Nachhaltiger Konsum“ eingeführt und anschließend mit Ihnen und saarländischen Schüler*innen dazu gechattet.

Die Teilnehmenden konnten ihn zu seinen Erfahrungen befragen und sich selbst in die Moderation eines CHAT der WELTEN –Projektes einfühlen. Die dabei gewonnenen Erfahrungen und der anschließende Austausch waren für alle sehr bereichernd!

Die Motivation ist groß, jetzt in ein „echtes“ CdW-Projekt zu startenJ

Sie möchten mit uns ein CHAT der WELT – Projekt durchführen?

Dann klicken Sie hier: www.nes-web.de/chatderwelten/

....................

Termin

Unsere fünfteilige Fortbildungsreihe Go Global startet im Mai 2016 in die vierte Runde!

Wir beginnen mit Modul I : Einführung ins Globale Lernen am Beispiel CHAT der WELTEN

am Freitag, den 20.05.2016 von 9:00 - 16:00  Uhr

und

am Samstag, den 21.05.2016 von 09:00 - 16:00 Uhr.

 

weitere Informationen finden Sie hier.......

« zurück


22.Oktober 2021

Filmvorführung "DEAR FUTURE CHILDREN"

In Kooperation mit dem Kino 8 1/2 zeigt das NES e.V. am 22., 24. und 26. Oktober um 20 Uhr den Film "Dear Future Children" mit anschließender Diskussion mit Jean-Philippe Baum,... mehr lesen... »

06.September 2021

VENRO: Bedeutung der Entwicklungspolitik hat zugenommen

VENRO zieht Bilanz und lädt ein zur Diskussion mit Fachpolitiker_innen Beim Rückblick auf die Entwicklungspolitik der derzeitigen Bundesregierung zieht der Verband... mehr lesen... »

15.Juli 2021

agl-Impulse für eine künftige Politik der Einen Welt: Globale Solidarität und Nachhaltigkeit in der (Post-) Corona-Zeit

Aus den Erfahrungen des praktischen Eine Welt-Engagements formulieren die agl und die in ihr zusammengeschlossenen Eine Welt-Landesnetzwerke Impulse für eine künftige Politik der... mehr lesen... »

10.Juli 2021

Starkes Signal: Länder geben entwicklungspolitischer Bildungsarbeit hohe Priorität

Eine Welt-Arbeitsgemeinschaft für nachhaltige und gerechte Entwicklung begrüßen den MPK-Beschluss zur Entwicklungszusammenarbeit vom 10. Juni. „Die Länder setzen eindrucksvolle... mehr lesen... »