17 Ziele – für die Welt, für Deutschland, für‘s Saarland, für Dich und für mich!

Wie können wir unsere Welt so verändern, dass wir alle weltweit ökologischer, sozial gerechter und trotzdem wirtschaftlich leistungsfähig handeln? Das haben sich die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen gefragt und zusammen die Agenda 2030 geschaffen. Die Agenda 2030 ist die Grundlage dafür, wirtschaftlichen Fortschritt weltweit in Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen der Erde zu gestalten. Um die Agenda 2030 umzusetzen, wurden 17 Ziele festgelegt – die sogenannten 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs). Im Herbst 2015 wurden sie einstimmig bei der Generalvollversammlung der Vereinten Nationen durch die Staats- und Regierungschefs verabschiedet. Nun gelten sie für alle Länder der Welt – und sollen 2030 erreicht werden.

Um die Ziele auch hier im Saarland bekannter zu machen, hat das NES schon mehrere kreative Projekte durchgeführt:

Außerdem gibt es hier mehr Informationen zu den 17 Zielen generell, sowie zu ihrer Umsetzung in Deutschland und im Saarland.

Die 17 Ziele auf einen Blick

Podcast zur "Rettung der Welt"

Studierende der Hochschule der Bildenden Künste Saar und der Hochschule für Technik und Wirtschaft haben in einem Seminar unter Leitung von Prof. Dr. phil. Christian Bauer und in Kooperation mit dem Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland und Engagement Global im vergangenen Wintersemester neun Podcasts über die 17 Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals - SDGs) produziert.
Es sind interessante Podcasts entstanden, die sich intensiv mit der globalen und lokalen Komponente von zum Beispiel SDG 5 zum Thema „Geschlechtergerechtigkeit“ oder SDG 11 zum Thema „Nachhaltige Städte und Gemeinden“ auseinandersetzen. In ihrer Auseinandersetzung mit den globalen Nachhaltigkeitszielen stellen die Studierenden auf unterhaltsame Weise Herausforderungen aber auch konkrete Handlungsoptionen für die erfolgreiche Umsetzung der SDGs vor. Herausforderungen, Hintergründe und Lösungsansätze bei der Verfolgung der 17 Nachhaltigkeitsziele stehen im Mittelpunkt. Auch das Saarland hat sich zu deren Umsetzung verpflichtet, sogar mit einer eigenen Nachhaltigkeitsstrategie.

Hier geht es zu allen Podcasts auf 3klangradio.de
Hier hat der Saarländische Rundfunk über die Podcasts berichtet

Und hier die Aufzeichnung der Online-Release-Veranstaltung – samt kurzweiligen Videos der Studierenden:  

→ Weitere Informationen zur Online-Release-Veranstaltung und zum Projekt

Die 17 Ziele auf Saarländisch – auf bunten Bierdeckeln

Um kreativ für die 17 Globalen Nachhaltigkeitsziele zu sensibilisieren, die einstimmig bei der Generalvollversammlung der Vereinten Nationen im Herbst 2015 durch die Staats- und Regierungschefs verabschiedet wurden, haben sich Engagement Global und das Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V. etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Im gemeinsamen Projekt wurden die 17 Ziele durch die Beratung des Mundartring Saar e.V. auf saarländisch übersetzt, bebildert und auf Bierdeckel gebracht. Mehr zur Kampagne lesen Sie hier.

Die Bierdeckel auf saarländisch sehen Sie hier unten.

Ulrike Dausend (Geschäftsführerin NES e.V.) und Hans Jürgen Gärtner (Vorstandsvorsitzender, NES e.V.) am UNESCO Tag der Muttersprache am 21.2.2021 im SR3 Interview mit Sabine Wachs berichten was es mit den 17 Zielen im Saarland auf sich hat und warum wir diese auf saarländisch übersetzt haben.
Hier den Beitrag hören und staunen!
Und hier auch!
Und da nochmal! 

__________________________________________________________________________

Die 17 Ziele – Hintergrund

Die 17 Ziele spiegeln alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – Soziales, Umwelt und Wirtschaft wider. Die Besonderheit der 17 Ziele liegt darin, dass sie für alle Staaten der Welt gelten und sich alle Staaten für diese Ziele aktiv einsetzen.

Die 17 ausformulierten Ziele auf einen Blick:


1. Armut beenden – Armut in all ihren Formen und überall beenden
.

2. Ernährung sichern – den Hunger beenden, Ernährungssicherheit und eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern
.

3. Gesundes Leben für alle – ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern
.

4. Bildung für alle – inklusive, gerechte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle fördern
.

5. Gleichstellung der Geschlechter – Geschlechtergleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen
.

6. Wasser und Sanitärversorgung für alle – Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten


7. Nachhaltige und moderne Energie für alle – Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und zeitgemäßer Energie für alle sichern
.

8.Nachhaltiges Wirtschaftswachstum und menschenwürdige Arbeit für alle – dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern
.

9. Widerstandsfähige Infrastruktur und nachhaltige Industrialisierung – eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, breitenwirksame und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen
.

10. Ungleichheit verringern – Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern
.

11. Nachhaltige Städte und Siedlungen – Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten
.

12. Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen – nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen
.

13. Sofortmaßnahmen ergreifen, um den Klimawandel und seine Auswirkungen zu bekämpfen
.

14. Bewahrung und nachhaltige Nutzung der Ozeane, Meere und Meeresressourcen
.

15. Landökosysteme schützen – Landökosysteme schützen, wiederherstellen und ihre nachhaltige Nutzung fördern, Wälder nachhaltig bewirtschaften, Wüstenbildung bekämpfen, Bodendegradation beenden und umkehren und dem Verlust der biologischen Vielfalt ein Ende setzen
.

16. Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen. Friedliche und inklusive Gesellschaften für eine nachhaltige Entwicklung fördern, allen Menschen Zugang zum Recht ermöglichen und leistungsfähige, rechenschaftspflichtige und inklusive Institutionen auf allen Ebenen aufbauen
.

17. Umsetzungsmittel und globale Partnerschaft stärken – Umsetzungsmittel stärken und die globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben füllen
.

Quelle: Sustainable Development Goals

5 Kernbotschaften der 17 Ziele

Die 17 Ziele der Vereinten Nationen können in fünf Kernbotschaften eingeteilt werden:  

Menschen

Wir sind entschlossen, Armut und Hunger in allen ihren Formen und Dimensionen ein Ende zu setzen und sicherzustellen, dass alle Menschen ihr Potenzial in Würde und Gleichheit und in einer gesunden Umwelt voll entfalten können.

Planet

Wir sind entschlossen, den Planeten vor Schädigung zu schützen, unter anderem durch nachhaltigen Konsum und nachhaltige Produktion, die nachhaltige Bewirtschaftung seiner natürlichen Ressourcen und umgehende Maßnahmen gegen den Klimawandel, damit die Erde die Bedürfnisse der heutigen und der kommenden Generationen decken kann.

Wohlstand

Wir sind entschlossen, dafür zu sorgen, dass alle Menschen ein von Wohlstand geprägtes und erfülltes Leben genießen können und dass sich der wirtschaftliche, soziale und technische Fortschritt in Harmonie mit der Natur vollzieht.

Frieden

Wir sind entschlossen, friedliche, gerechte und inklusive Gesellschaften zu fördern, die frei von Furcht und Gewalt sind. Ohne Frieden kann es keine nachhaltige Entwicklung geben und ohne nachhaltige Entwicklung keinen Frieden.

Partnerschaft

Wir sind entschlossen, die für die Umsetzung dieser Agenda benötigten Mittel durch eine mit neuem Leben erfüllte Globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung zu mobilisieren, die auf einem Geist verstärkter globaler Solidarität gründet, insbesondere auf die Bedürfnisse der Ärmsten und Schwächsten ausgerichtet ist und an der sich alle Länder, alle Interessenträger und alle Menschen beteiligen.

Zitiert aus DESTATIS

Umsetzung in Deutschland

Zur Konkretisierung der 17 Ziele wurde von dem Mitgliedsländern der Vereinten Nationen ein Katalog mit 169 Zielvorgaben verabschiedet. Diese globalen Zielvorgaben der 2030-Agenda müssen national umgesetzt werden. Basis für die Umsetzung der SDGs in Deutschland ist die im Januar 2017 von der Bundesregierung verabschiedete Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie.

Über das Portal 2030 Watch der Open Knowledge Foundation steht ein Monitoring-Instrumentarium zur Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele zur Verfügung. Das Portal wird u. a. vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert.

Die 17 Ziele im Saarland

ZielOrganisationWebsite
1ArmutKinderhilfe  Chillian Lebach e.V.www.kinderhilfe-chillan.de/
2HungerKomkom-SenegalKomkom-Senegal.de
3GesundheitLOBIKO - Kongo Partner Deutschlandhttp://www.lobiko.de
4
Bildung
EAOwww.eao-otzenhausen.de
Myanmar-Partner e.V.www.myanmar-partner.de
5Geschlechtergerechtigkeit(I)ntactwww.intact-ev.de
6SanitäreinrichtungenBlueFuture Projectwww.bluefutureproject.com
7EnergieSunHelp International e.V.sunhelp-international.com
8Menschenwürdige ArbeitMehr Wert! e. V.
9Industrie, Innovation & InfrastrukturSaarLorLux Umweltzentrum der Handwerkskammerwww.saar-lor-lux-umweltzentrum.de/
10Weniger UngleichheitAktion Palca Am Illtalgymnasiumwww.palca.de
11
Städte und Gemeinde
Transition Towntransitionsaarbruecken.de/de/
Verein f. Städtepartnerschaft u. Zusammenarbeit Bous e.V.http://www.staedtepartnerschaften-bous.de/
12Nachhaltiger KonsumDiriamba-Verein / Fair Trade Initiative Saarlandhttp://www.faires-saarbruecken.de/faire_partner
13KlimaschutzBUND www.bund-saar.de
14Leben unter WasserBlue Mind e.V.
15Leben an LandAktion Dritte Welt Saar a3wsaar.de
16Starke InstitutionenVolkshochschule Regionalverband Saarbrückenwww.vhs-saarbruecken.de
17PartnerschaftenGMÖgmoe.ekir.de

 

 

Feierei im Jules Verne am 14. Februar 2019 ab 19 Uhr

mehr Info

. . . . . . . . . . . . . .

08.Dezember 2021

Thementag im Rahmen von "Go Global"

Diesmal geht es um "Die SDGs als Orientierung für globale Gerechtigkeit" mehr lesen... »

18.Januar 2022

Informations- und Kommunikations- technologien und ihre Auswirkungen auf unser Klima

Das NES e.V. bietet eine Fortbildung zur Nutzung von Kommunikationsgeräten wie Smartphone, Tablet etc. am 18. Januar, 16 bis 18 Uhr online. mehr lesen... »

. . . . . . . . . . . . . .

29.November 2021

Förderprogramm: Entwicklungs-zusammenarbeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Projektanträge können noch bis Ende des Jahres beim Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes eingereicht werden. mehr lesen... »

26.November 2021

Erste Saarbrücker Klimadialoge

Rückblick, Fotos und Diskussionspapier...  mehr lesen... »

21.Oktober 2021

VENRO-Statement: Auch in dieser Legislaturperiode braucht es eine starke Entwicklungspolitik

Entwicklungszusammenarbeit ist ein zentraler Baustein, um Armut weltweit zu überwinden, die globale Klimakrise zu bewältigen und Frieden und Demokratie langfristig zu sichern. Das... mehr lesen... »