Das Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland (NES) e.V. ist Dachverband saarländischer Nichtregierungsorganisationen, Vereine, Initiativen und Einzelpersonen, die sich entwicklungspolitisch engagieren: in Nord-Süd-Projektpartnerschaften, in Schulpartnerschaften, in Weltläden und Fair-Handels-Initiativen oder in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit. Das NES ist eines der 16 entwicklungspolitischen Landesnetzwerke, die sich bundesweit in der Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt Landesnetzwerke (agl) organisieren.

 

Die Schwerpunkte des NES liegen auf

 

  • der Beratung, Information und Vernetzung der Mitgliedsorganisationen
  • der Förderung entwicklungspolitischer Informations- und Bildungsarbeit im Inland
  • der Unterstützung einer sozial und ökologisch Nachhaltigen Entwicklung in Nord und Süd
  • der kritischen Analyse staatlicher Entwicklungszusammenarbeit auf nationaler und europäischer Ebene

 

Inhaltlich beschäftigen wir uns vor allem mit: allen Aspekten der Entwicklungszusammenarbeit und der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit, der Förderung des Fairen Handels im Saarland, auch in Verbindung mit regionaler Wertschöpfung, sozialen und ökologischen Mindeststandards im Beschaffungswesen der öffentlichen Hand und von Unternehmen; sozialer und ökologischer Unternehmensverantwortung (CSR), dem Lernbereich Globale Entwicklungen für Schulen und außerschulische Bildungseinrichtungen (Globales Lernen und Nord-Süd-Aspekte einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung), Aspekten der Globalisierung, wie Klimagerechtigkeit und Entwicklung oder Armutsbekämpfung und Ernährungssicherheit.

 

Unsere Aufgaben und Angebote


Stärkung der Eine-Welt-Arbeit im Saarland durch Vernetzung, Initiierung gemeinsamer Projekte und Information der Öffentlichkeit und von MultiplikatorInnen. Einbringung entwicklungspolitischer Themen in die Öffentlichkeit durch Kampagnen, Veranstaltungen und Vorträge. Qualifizierung und Beratung zu organisatorischen und inhaltlichen Fragen für entwicklungspolitische Organisationen im Saarland. Fort- und Weiterbildung von entwicklungspolitischen BildungsreferentInnen, Lehrkräften und Studierenden im Hinblick auf entwicklungsbezogene Bildungsarbeit. Konzeption und Durchführung von Seminaren, Workshops, Tagungen und Diskussionsforen. Kontakte für Schulen und Bildungseinrichtungen in allen Fragen des Globalen und Interkulturellen Lernens. Vernetzung von staatlichen, nichtstaatlichen und kirchlichen Organisationen. Interessenvertretung nichtstaatlicher Akteure zu entwicklungsrelevanten Fragen in Gremien und Institutionen. Dialog mit der Landesregierung, Landtagsabgeordneten und politischen Parteien zur Stärkung der Eine-Welt-Arbeit. Beantwortung von Presseanfragen zu Eine-Welt-Aktivitäten im Saarland, bzw. Vermittlung von Gesprächspartnern.

 
Unsere Grundsätze und Ziele


Das NES und seine Mitgliedsvereine engagieren sich für eine sozial gerechte, ökologisch verträgliche und wirtschaftlich tragfähige Entwicklung in Nord und Süd. Ihre Aktivitäten sind auf die Förderung der internationalen Solidarität und eine friedliche Welt gerichtet, in der Lebenschancen, Risiken und der Zugang zu Ressourcen gerecht verteilt sind. Um diesem übergeordneten Ziel näher zu kommen, ist die Etablierung eines Informations-, Kommunikations- und Aktionsnetzes für Nord-Süd-Gruppen, politische Institutionen und alle Interessierten aus der Region unabdingbar. Diese Plattform ermöglicht den Austausch und die Diskussion zwischen VertreterInnen verschiedener Perspektiven. Die Information und Diskussion über globale Missstände, die Debatte über Strategien und Alternativen sowie die Ausdehnung dieser Aspekte ins öffentliche Bewusstsein sind Grundlage der gemeinsamen Arbeit des NES und seiner Mitgliedsorganisationen.    Durch die Zusammenarbeit im NES findet zudem ein Austausch zwischen den Mitgliedsorganisationen statt, der die Vielfalt der Projekte und Ansätze beleuchtet, die jeweilige Arbeit bereichert und die gegenseitige Unterstützung fördert.

 

Unsere Unterstützer und Förderer

 

 

25.Mai 2019

Vernetzungstreffen der Weltläden und Eine-Welt-Aktionsgruppen im Saarland

Das Vernetzungstreffen bietet die Möglichkeit, sich zu Themen des Fairen Handels fortzubilden und sich über Erfahrungen, Bedarfe und Herausforderungen auszutauschen. Dabei... mehr lesen... »

25.Mai 2019

Sonderausgabe des konsumkritischen Rundgangs: Glück und Gutes Leben im Mai

Ein Angebot im Rahmen der Kampagne „Gutes Leben ist einfach“ mehr lesen... »

29.Mai 2019

Informationstreffen Förderung außerschulischer Begegnungen zwischen jungen Menschen aus afrikanischen Ländern und Deutschland (mit Beispielen aus Benin)

Für Vereine und Engagierte aus dem Saarland und Umgebung, die mit Partnern in Ländern Afrikas arbeiten und Interesse an Jugendaustausch und Freiwilligenarbeit haben mehr lesen... »

. . . . . . . . . . . . . .

03.Juni 2019

EPOBITS Frühling 2019: „Gutes Leben – Gute Arbeit und das Globale Nachhaltigkeitsziel Nr. 8

EPOBITS Frühling 2019 zum Thema Thema: „Gutes Leben – Gute Arbeit und das Globale Nachhaltigkeitsziel Nr. 8 „Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum“.  mehr lesen... »

03.Juni 2019

Ausstellung „Glänzende Aussichten“ im Rahmen der EPOBITS

Klimawandel und ausbeuterische Arbeitsbedingungen, unter denen vor allem Menschen im Globalen Süden zu leiden haben, sind nur einige der Kehrseiten unseres Konsums. In der... mehr lesen... »

06.Mai 2019

Gründung des Klimaschutzbündnisses Saar

Am 6. Mai wurde das gemeinsame Positionspapier bei einer Pressekonferenz im Landtag der Öffentlichkeit vorgestellt. mehr lesen... »