Fachtag: „Vision(s)-Bildung: Gemeinsam zukunftsfähig werden!“

In einer Zeit großer globaler Herausforderungen gilt es sicherzustellen, dass Bildung das Fundament zukunftsfähiger Entwicklung ausmacht.

14.06.2019, 08.30 h – 17.00 h, Biosphären VHS St. Ingbert (Siehe Update vom 6. Juni im Textverlauf)

In einer Zeit großer globaler Herausforderungen gilt es sicherzustellen, dass Bildung das Fundament zukunftsfähiger Entwicklung ausmacht. Dies wird betont im Ziel 4 „Hochwertige Bildung und lebenslanges Lernen“ der Agenda 2030, welche die Erreichung 17 globaler Nachhaltigkeitsziele anstrebt. Hierzu möchten wir auch im Saarland einen wichtigen Beitrag leisten und miteinander ins Gespräch kommen.



Ziel des Fachtags:

Die Tagung möchte Zugänge ermöglichen und Impulse geben, um das Bildungsverständnis dahingehend neu oder anders zu denken, dass globale Herausforderungen in den Blick rücken und Bildung zu einer aktiven Gestaltung zukunftsfähiger Gesellschaften beitragen kann.

Zentrale Fragestellungen:

  • Wie soll sich Bildung transformieren, damit sich mehr Menschen für die Ziele der Agenda 2030 aktiv einbringen können?
  • Welche Rolle können verschiedene Bildungseinrichtungen dabei übernehmen?
  • Wie tiefgreifend sollte der Wandel innerhalb der Institution sein, damit Veränderungen eine Chance haben?
  • Welche Positivbeispiele gibt es bereits, um die Wirkung von Bildung im Sinne einer nachhaltigen, gerechten und friedlichen Gesellschaft zu vergrößern?


Zielgruppe:

Die Tagung richtet sich an alle Menschen, die im Bildungsbereich aktiv sind: Lehrkräfte, Schüler*innen, Studierende, Bildungsreferent*innen, Eltern, Bildungsverantwortliche aus Politik und Verwaltungen und alle an Bildung Interessierte.

Die Veranstaltung ist eine anerkannte LPM-Fortbildung – LPM Nr: F4.632-1989, hierfür kann Bildungsurlaub beantragt werden.

Informationen und Nachfragen: bildung(at)nes-web.de

Anmeldung bitte bis zum 31.05.2019 über Onlineformular

 

Update vom 6. Juni 2019:

Grundsätzlich gab es sehr viele Interessent*innen zu der Tagung - leider scheint der Termin jedoch sehr ungünstig gelegen. Daher haben wir das Programm auf die kleinere Gruppengröße angepasst, um intensiver zu einzelnen Themen arbeiten zu können. Aus diesem Grund werden wir den Fachtag nun auch in Saarbrücken im Globalen Klassenzimmer von CHAT der WELTEN durchführen und hoffen, dass diese Änderungen Ihnen keine größeren Umstände bereiten:

Globales Klassenzimmer, Evangelisch-Kirch-Str. 27, 66111 Saarbrücken

Wir freuen uns auf einen inspirierenden Austausch mit Ihnen!

Hier finden Sie die aktualisierte Tagesordnung.

Die Veranstaltung wird durchgeführt durch NES e.V. und bezev, in Kooperation mit der Europäischen Akademie Otzenhausen, dem Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes, dem Zentrum BNE des Landesinstituts für Pädagogik und Medien und der Biosphären-Volkshochschule St. Ingbert.

 

PROGRAMM

8.30 Uhr        Ankommen & Anmelden mit Heißgetränken

9.00 Uhr 
       Eröffnung der Tagung
                                - BiosphärenART-Performance
                                - Offizielle Begrüßung

9.30 Uhr        Impulsvorträge
                                Alternative Bildung weltweit - School of Trust
                                Education for Future - Bildung für nachhaltige Entwicklung
                                Achtsamkeit - auch in der Bildung

11.00 Uhr      Kaffee-/Teepause

11.30 Uhr      Best-Practice Beispiele aus dem Saarland
                                Schule ganzheitlich erleben an der GGS Neunkirchen
                                Erwachsenenbildung im Wandel -  Biosphären-VHS  St.Ingbert

12.15 Uhr
      Workshopphase I: Einführung und Einstieg in die Workshops

                                Workshop #1:  Whole School / Whole Institution Approach
                                Workshop #2:  Bildung neu denken
                                Workshop #3:  Inklusives (globales) Lernen – Lernen für alle
                                Workshop #4:  Biosphären-Art für Multiplikator*innen
                                Workshop #5:  Visionsgestaltung



13.00 Uhr      Mittagsessen  

14.00 Uhr
      Workshopphase II: Arbeit in den Workshops

16.00 Uhr      Plenum: Interaktive Diskussion der Workshop-Ergebnisse

17:00 Uhr      Ende der Veranstaltung

 

Praktische Informationen

Der Veranstaltungsort...

... ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

 

Biosphären-VHS St. Ingbert
Kohlenstr. 13,
66386 St. Ingbert


(in der Nähe des St. Ingberter Bahnhofs)


 

Die Fachtagung wird veranstaltet vom Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland, in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung und Kultur, dem Zentrum BNE am Landesinstitut für Pädagogik und Medien, der Biosphären-VHS in St. Ingbert und der Europäischen Akademie Otzenhausen.

Die Veranstaltung wird gefördert von Engagement Global aus Mitteln des BMZ und dem Ministeriums für Bildung und Kultur des Saarlandes

 

 

 

Beschreibung der Workshops:


1) Workshop: „Whole School Approach – Whole Institution Approach“

Lernorte entfalten erst ihre volle Innovationskraft, wenn sie ganzheitlich arbeiten – indem sie Nachhaltigkeit in der gesamten  Institution in den Blick nehmen. Wenn ein Lernort, beispielsweise eine Schule oder ein Verein, einen Whole Institution Approach verfolgt, ist Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) nicht nur ein Querschnittthema im Unterricht/, sondern die gesamten Lern- und Arbeitsprozesse werden inhaltlich auf BNE ausgerichtet. Der Whole Institution Approach ist somit ein wesentlicher Bestandteil der Agenda 2030 hin zu einer friedlicheren gerechteren Welt und wird bereits in anderen ganzheitlichen Konzepten der BNE und des Globalen Lernens (GL), wie z.B. dem Konzept „Faire Schule“ in Berlin realisiert. Die Referentinnen werden die Teilnehmenden über bestehende aktuelle Konzepte informieren, Hilfestellungen zu „ersten Schritten“ hin zum Whole Institution Approach geben und Erfahrungen saarländischer Schulen/Institutionen weitergeben.


Referentin:

Isabelle Kiehn,
Landeskoordinatorin BNE Saarland und
Melanie Malter-Gnanou,
Eine -Welt Fachpromotorin für Globales Lernen


2) Workshop: Bildung neu denken

Die Welt von morgen braucht Menschen, die in bedingungsloser Liebe gegenüber sich selbst und ihrer Umwelt (Mitwelt) leben und die volle Verantwortung für ihr Handeln übernehmen. Der Schule kommt hierbei eine
Schlüsselfunktion zu, doch wie sieht das aus?


Referenten:

Florian Schnell,
Jonas Hertwig und
Michael Laßmann,
Team Schools of Trust


3) Workshop: „Cashew – Lernen mit Kernen“ - Heterogenen Lerngruppen anhand der Cashew und vielfältigen Methoden globale Zusammenhänge aufzeigen

Das Bildungsmaterial „Cashew – Lernen mit Kernen“ verbindet inklusives Lernen mit Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)/ Globales Lernen (GL).
Nach einer Einführung in die Konzepte lernen die Teilnehmenden anhand des Cashew-Materials vielfältige Methoden kennen. Am Beispiel von Cashewkernen werden die Themenbereiche Fairer Handel, Botanik, Anbau, Geschichte, Politik, Klima, Welthandel und ihre globalen Zusammenhänge verknüpft. Gleichzeitig erproben die Teilnehmenden, wie für verschiedene Unterstützungsbedarfe (u.a. DaZ und Kognition)
Arbeitsblätter adaptiert werden können, um BNE/ GL allen zu ermöglichen.
Im Hinblick des Lehrplans im Saarland kann das Material für die 9. und 10. Klasse vielseitig eingesetzt werden, ob in den Gesellschaftswissenschaften (Globalisierung und Ökologie/ Ökonomie) oder auch im Fach Biologie (Mensch und Umwelt).


Referentin:

Marianna Svinos,
bezev e.V. aus Essen


4) Workshop: Biosphären-Art für Multiplikator*innen

Das kreative Recyclingzentrum ist ein Ort des Wandels und bringt Mensch und Material auf neue Pfade der Wertschätzung, im Sinne von Nachhaltigkeit und Kreativität.
Die Teilnehmenden gestalten aus überschüssigen Konsumgütern und Verpackungsmaterialien ansprechende Kunst- und Dekoobjekte.

Referentin:

Dipl. Designerin Doris Ducke,
Sellen, Projektleitung BiosphärenArt innerhalb des Projektes der Gemeinnützigen kommunalen Gesellschaft für Beschäftigung und Qualifizierung unterstützt durch das Jobcenter Saarpfalzkreis


5) Workshop: Visionsgestaltung

Bildung muss sich transformieren, um besser auf die Herausforderungen der Zeit eingehen zu können. Das sehen Sie genauso? Dann ist dieser moderierte Open Space für
Sie das richtige Format. Hier kommen gleichgesinnte zusammen, um gemeinsam die Vision und die ersten Schritte zusammenzubringen.

Weiterführende Links zum Thema der Tagung:

LernKulturZeit - https://www.lernkulturzeit.de
Die Akademie möchte mit den Angeboten ermutigen, Zeiten der Herausforderung als Zeiten der Chancen und der Mitgestaltung zu sehen, als Zeiten, wo Weichen gestellt werden können, für eine enkeltaugliche Welt. Sie ist Treffpunkt und Heimat für Menschen, die an dieser Veränderung aktiv beteiligt sein möchten.

Netzwerk Ethik heute - https://ethik-heute.org/category/lernen/
Wo die klassischen Bildungskonzepte nicht mehr zu taugen scheinen, wird der Ruf nach Persönlichkeitsbildung laut. Aber was soll das sein? Die Autorin Kirsten Baumbusch stellt den Pädagogen Christoph Röckelein vor, der überzeugt ist: „Es geht darum herauszubilden, wer wir wirklich sind“.
Institut für Bildungskunst - https://institut-bildungskunst.de/
„Wir begeistern uns für ein Lernen, das sich frei entwickeln darf. Wir brauchen ein System, das diese Freiheit schützt.“ Transformation und Innovation von Bildung ist eine gestalterische und gesamtgesellschaftliche Herausforderung.

Schulen im Aufbruch - https://www.schule-im-aufbruch.de/
Schule im Aufbruch steht für eine ganzheitliche und transformative Bildung, wie sie im Weltaktionsprogramm Bildung für Nachhaltige Entwicklung von der UNESCO formuliert ist. Es geht um Verantwortungsübernahme für sich selbst, für die Mitmenschen und für unseren Planeten.

Element-i-Bildungsstiftung - https://www.element-i-bildungsstiftung.de/startseite/
Kinder sind unsere Zukunft. Bildung stärkt sie - und damit die Gesellschaft, die sie mitgestalten. Auf Basis humanistischer Werte und in Orientierung an dem element-i Leitbild fördern wir daher die Umsetzung zukunftsweisender Pädagogik.

Bureau Anhalt - http://www.bureau-anhalt.com/
Transformation verlangt neue Organisationsformen. Damit Kinder auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereitet sind, sollte Schule sie dementsprechend vorbereiten.

Schule Neu Denken - https://www.schuleneudenken.org/
Schule Neu Denken ist eine überparteiliche und humanistische Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, das deutsche Schul- und Bildungssystem kritisch zu analysieren und aufbauend darauf zu reformieren.

Schools of Trust - http://schoolsoftrust.com
Schools of Trust öffnet Menschen die Augen für die Vielfalt des deutschen Bildungssystems. Vision: „Eine Schule, die Kindern eine glückliche und erfüllte Schulzeit bietet, sie auf die Herausforderungen der Gesellschaft und auf das Leben von Morgen vorbereitet.“

                   

Programm der Fachtagung (PDF)

Anmeldung:

hier geht es zum Anmeldeformular ...        

Rückfragen und Kontakt:

Tel. 0681 - 938 5235
oder bildung(at)nes-web.de




Weitere Termine

29.Juni 2019

Konsumkritische Rundgänge Saarbrücken weltbewusst entdecken!

--> Am 29. Juni 2019 findet wieder der konsumkritische Rundgang durch Saarbrücken statt. Führungen für Schulen, Jugendgruppen oder Gruppen von Erwachsenen können jederzeit... mehr lesen... »