Europa mitgestalten - nur wie bloß?

Partizipation von zivilgesellschaftlichen Organisationen an europäischen Entscheidungsprozessen

Vom 6.-8. Mai 2014 organisiert das Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V. in Kooperation mit dem luxemburgischen Dachverband für Entwicklungspolitik (CERCLE Luxemburg) und u.a. mit Unterstützung von Europe Direct Saarbrücken und weiteren Partnern eine grenzüberschreitende dreitägige Veranstaltung zur verbesserten Partizipation von BürgerInnen und zivilgesellschaftlichen Organisationen an Entscheidungsprozessen der Europäischen Union.

 

Ziel des Workshops ist es, das Wissen und die Kompetenz von Bürgerinnen und Bürgern sowie zivilgesellschaftlichen Organisationen zu fördern, um sich zukünftig verstärkt auf lokaler Ebene zu globalen Fragestellungen mit Bezug zu "Europa" auseinanderzusetzen und hierzu bei Bedarf auch Positionen und Stellungnahmen zu entwickeln, welche entweder an EU-Organe heran getragen oder wiederum in lokale Diskussionsprozesse eingespeist werden.

 

Unter Einbindung von ReferentInnen aus den Medien und der saarländischen wie luxemburgischen Politik und Zivilgesellschaft möchten wir mit den TeilnehmerInnen vom 6.-7. Mai 2014 für alle Beteiligten nachvollziehbarer machen, welche Mitwirkungsmöglichkeiten bereits jetzt existieren und wie "Europa" thematisch auf die lokale Ebene herunter gebrochen werden kann.

Über das Aufzeigen von bereits vorhandenen Mitwirkungsmöglichkeiten soll das Potenzial zur Teilhabe an der Gestaltung Europas durch eine bürgerschaftliche Interessenvertretung unterstützt werden. Es werden die unterschiedlichen Formen der Mitwirkung im Saarland und in Luxemburg aufgezeigt. Neben positiven wie negativen Erfahrung von zivilgesellschaftlichen Organisationen in der thematischen Auseinandersetzung mit „Europa“ im Saarland als auch in Luxemburg, wird ein Schwerpunkt der Betrachtung auch auf der Wahrnehmung europäischer Themen in den saarländischen Medien liegen.

Anmeldung

Anmeldungen richten Sie bitte bis zum 29. April per Mail an Frau Olga Dragunowa. Kontakt: olga.dragunowa(at)nes-web.de . Zur Deckung der Kosten (u.a. Transfer nach und von Luxemburg und Kaffee- und Mittagspausen an beiden Tagen) erheben wir einen Unkostenbeitrag von 10 € pro Person. Dieser ist am 6. Mai bei Beginn der Veranstaltung zu entrichten.

Wir möchten Sie auch auf die unterstützenden Organisationen aufmerksam machen, welche die Veranstaltung finanziell ermöglichen.

1. Tag, Saarland, Dienstag, 6. Mai 2014 im Landtag des Saarlandes

UhrzeitTOPsReferentInnen / Ort
08:00-08:15 UhrWillkommenscafé, Begrüßung und Vorstellung des TagesablaufsHarald Kreutzer, Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V.
08:15-08:30 UhrBegrüßung durch Minister für Europa und FinanzenStephan Toscani
08:30-09:15 UhrEU für AnfängerFrank Fried, Europa Direct Saarbrücken
09:15-10:00 UhrVom einheitlichen Handyladegerät bis zu FreihandelsabkommenHarald Kreutzer, NES, Thomas Schulz (DGB Saar)
10:00-11:00 UhrExistierende Mitbestimmungsmöglichkeiten für BürgerInnen und NGOs auf europäischer EbeneRobert Karge, Mehr Demokratie Saarland e.V.
11:00-12:00 UhrMitbestimmung von BürgerInnen aus Sicht der saarländischen Parlamentarier und Kandidatinnen für das EuropaparlamentJo Leinen (SPD), Helma Kuhn-Theis (CDU), Tina Schöpfer (Grüne)
12:00-13:00 UhrMittagspauseKleines Restaurant, Landtag
13:00-14:00 UhrAufgaben des Europaausschusses des Landtages und Partizipation von ZivilgesellschaftHeinz Bierbaum (Die Linke) Michael Hilberer (Piraten)
14:00-16:00 UhrWahrnehmung europäischer Themen in den MedienTonia Koch (Deutschlandfunk), Hélène Maillasson (Saarbrücker Zeitung), Marko Muhar (Saarländischer Rundfunk, Fernsehen)
16:00-16:30 UhrKaffeepause.
16:30-19:00 UhrWie arbeiten NGOs im Saarland bereits jetzt zum Thema Europa? Best und worst practice Erfahrungen.
.Input WasserrichtlinieSteffen Potel, BUND Saar
.Input LandwirtschaftRoland Röder, Aktion 3. Welt Saar
.Input Migration und FlüchtlingspolitikUrsula Kimoto, Ramesch e.V.
.Input FreihandelsabkommenThomas Schulz, DGB Saar
.Input JugendengagementLinda Jaberg, Junge Europäische Föderalisten Saar
Ab 19:30 UhrGemeinsamer Abendausklang und Vernetzung.

2. Tag, Luxemburg, Mittwoch, 7. Mai 2014 im Franziskanerinnen-Mutterhaus, 50 avenue Gaston Diederich

UhrzeitTOPsReferentInnen / Ort
07:15 UhrAbfahrt nach Luxemburg Bussteig vor Hauptbahnhof Saarbrücken
09:00-09:15 UhrWillkommenskaffee, Begrüßung und Vorstellung des TagesablaufesChristine Dahm (CERCLE Luxemburg) im Raum Feschmaart
09:15-10:15 UhrMitbestimmung von BürgerInnen aus Sicht der luxemburgischen ParlamentarierInnen und KandidatInnen für das EuropaparlamentCharles Goerens (DP), Sven Clement (Piraten), Claude Turmes (Déi Greng)
10:15-12:00 UhrPraktische Erfahrungen einer NRO bezüglich der Möglichkeiten und Grenzen der Partizipation an Entscheidungsprozessen in BrüsselCora Pfafferott, Democracy International - globales Netzwerk für direkte Demokratie
12:00-13:00 UhrMittagspause.
13:00-14:00 UhrErfahrungen zur einer NGO zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zum Thema EuropaThomas Schulz, attac
14:00-15:00 UhrWie arbeiten NGOs in Luxemburg bereits jetzt zum Thema Europa? Erfahrungsaustausch zur "Go Meet a Deputy Kampagne".Francois Benoy, Meng Landwirtschaft
15:00-15:30 UhrKaffeepause.
15:30-16:30 UhrDas Europäische Jahr der Entwicklungszusammenarbeit 2015 und die Bedeutung der globalen Nachhaltigkeitsentwicklungsziele für die GroßregionCharles Goerens (MdEP, DP, Berichterstatter des Europaparlamentes zum Europäischen Jahr der Entwicklungszusammenarbeit 2015)
16:30-17:00 UhrAbschluss- und AuswertungsrundePlenum
19:10-20:30 UhrRückfahrt nach SaarbrückenBussteig am Hauptbahnhof Luxemburg

3. Tag, Saarbrücken, Donnerstag, 8. Mai 2014 im Landesamt für Zentrale Dienste, Hardenbergstr. 6, 66119 Saarbrücken, Großer Saal EG

UhrzeitTOPsReferentInnen / Ort
18:00 UhrDie Wahlen zum EuropaparlamentFrank Burgdörfer
19:00-20:00 UhrThementische.
.EuropawahlFrank Burgdörfer
.Freizügigkeit in EuropaEUROP'age Saar-Lor-Lux e.V. Saarbrücken
.Europäische FördermittelFrank Fried, Europe Direct
.FreihandelsabkommenThomas Schulz, attac Saar
.BürgerbeteiligungRobert Karge, Mehr Demokratie e.V. und Harald Kreutzer, NES
.

Wir danken für die finanzielle Unterstützung

Termine

07.Juni 2018

Vortrags- und Dialogreihe "Baustelle Nachhaltigkeit" (Juni 2018 bis März 2019)

Neue Vortrags- und Dialogreihe thematisiert den gesellschaftlichen Wandel. mehr lesen... »

24.August 2018

Fortbildung "Go Global" startet am 24. August

Jetzt zum neuen Fortbildungszyklus anmelden!  mehr lesen... »

01.Januar 2019

Frohes Neues!

Das NES-Team wünscht allen alles Gute für 2019...  mehr lesen... »