Die Handy-Aktion Saarland: Verantwortung und Nachhaltigkeit. Mach mit!

 

Die Kampagne „Verantwortung und Nachhaltigkeit. Mach mit!“ wurde 2014 von der saarländischen Landesregierung ins Leben gerufen, um am Beispiel des Alltagsgegenstands „Handy“ auf globale Verflechtungen, soziale und ökologische Missstände im Zusammenhang mit unserem Konsumverhalten und den problematischen Umgang mit endlichen Ressourcen aufmerksam zu machen. 2016 übernahm NES das Projektbüro und somit die praktische Durchführung der sich stets erweiternden Kampagne. Seit Sommer 2017 läuft das Projekt bei NES unter dem Namen „Die Handy-Aktion Saarland: Verantwortung und Nachhaltigkeit. Mach mit!“ weiter.

Bei dieser Handy-Aktion handelt es sich um die erste flächendeckend und längerfristig in einem Bundesland durchgeführte Initiative dieser Art, die dank ihres Pilotcharakters Vorbildfunktion besitzt, hohe Resonanz erzielt und dabei auch überregionale Aufmerksamkeit und Anerkennung erlangt hat. So wurde die Kampagne 2015 mit dem „Werkstatt N“-Label des Deutschen Nachhaltigkeitsrats ausgezeichnet und hat eine Einladung zur „Woche der Umwelt“ des Bundespräsidenten erhalten.

 

    Bildungsangebote:

Im Rahmen der Handy-Aktion bieten verschiedene Organisationen Bildungsangebote zu allen Lebenszyklusphasen eines Mobiltelefons

--> Übersicht
--> Liste der Bildungsangebote

    Aktuell:

Neues Verfahren zur Bestellung von Sammelboxen
für Alt-Handys!

Historie

Historie

Über zwei Jahre lang wurde die von Beginn an unter der Schirmherrschaft der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer befindliche Kampagne von der Staatskanzlei federführend betreut und mit Unterstützung der Ministerien für Bildung und Kultur sowie für Umwelt und Verbraucherschutzerfolgreich weiterentwickelt. Kooperationspartner sind die Deutsche Telekom Technik GmbH und ein breites Netzwerk unterschiedlicher gesellschaftlicher Akteure aus dem Saarland.

Angesichts der überragenden gesellschaftlichen Relevanz der Thematik, der gewachsenen Strukturen und des anhaltenden Beteiligungsinteresses wird das Projekt nunmehr bereits im dritten Jahr weitergeführt.

Die operativen Tätigkeiten des Projektbüros wurden im Rahmen des „Mitmacher-Treffens 2016“ am 7. Oktober 2016 offiziell an das Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V. (NES) übertragen.

Damit soll unter anderem eine noch stärkere Verankerung und Mitwirkung der Zivilgesellschaft erreicht werden. Ferner wird der Fokus breiter auf die Themen Ressourcenschutz bzw. Ressourcengerechtigkeit gelegt, das Netzwerk stetig ausgebaut und die Thematik der Nachhaltigkeit im Alltag weiter verfolgt.

Bausteine

Bausteine

Die Kampagne besteht derzeit hauptsächlich aus fünf Modulen:

  • Sammelaktion für Althandys

  • Informations- und Unterrichtsmaterialien

  • Fortbildungen für Lehrkräfte und Multiplikatoren

  • Veranstaltungen mit Fachreferenten

  • Aktiv und kreativ - Angebote zum Mit- und Selbermachen

Ein wichtiges Instrument der Kampagne sind die vielfältigen Bildungsangebote, die durch ein starkes Netzwerk unterschiedlicher Akteure durchgeführt werden. Hier werden bedeutende entwicklungspolitische, ökologische ebenso wie soziale Wechselbeziehungen deutlich. Die Bildungsangebote sind für die Teilnehmenden kostenlos.

Mitmacher

Mitmacher

Die Kampagne richtet sich an alle, denen Nachhaltigkeit am Herzen liegt.

Besonders interessant sind die Angebote für:

    • Grundschulen ab Klassenstufe 3

    • Weiterführende Schulen

    • Sozial-, Umwelt-, Jugend- und Seniorenverbände

    • Städte, Gemeinden und Landkreise

    • Vereine und Institutionen,

und für alle anderen Akteure, die sich mit der Thematik der Nachhaltigkeit näher auseinandersetzen möchten.

Weitere Informationen zu den konkreten Bildungsangeboten und Fortbildungen sowie über das dahinter stehende Netzwerk an Organisationen, Gruppen, Unternehmen und Institutionen finden Sie demnächst hier oder auf der bisherigen Webseite der Kampagne.

Netzwerk

Netzwerk

Die saarländische Kampagne „Verantwortung und Nachhaltigkeit. Macht mit!“ ist bundesweit mit anderen Handyaktionen vernetzt. Vergleichbare Projekte gibt es bisher außer im Saarland noch in Baden-Württemberg, Bayern und NRW. Zusammen verstehen sie sich als eine Bewegung zur Sensibilisierung für die ökologischen und sozialen Folgen des Handykonsums in der Einen Welt. Über die Landesgrenzen hinweg tauschen sie sich über aktuelle Entwicklungen, Materialien und Aktivitäten aus und konzipieren ihre Angebote zum Teil gemeinsam weiter.

Weitere Handyaktionen in Deutschland sind:

Handy-Aktion Baden-Württemberg
www.handy-aktion.de

Handyaktion Bayern
https://mission-einewelt.de/kampagnen/handyaktion-bayern

Handyaktion NRW
www.handyaktion-nrw.de

 

---

Aktivitäten - Rückblick


„SaarlandÜberMorgen – Innovationen für Nachhaltigkeit“
Veranstaltung am 2. März 2017 in der HBK Saar

Unter dem Titel „SaarlandÜberMorgen – Innovationen für Nachhaltigkeit“ bot das Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V. (NES) im Rahmen der Nachhaltigkeitskampagne der Landesregierung am 2. März 2017 in der Aula der Hochschule der Bildenden Künste (HBK) in Saarbrücken eine Veranstaltung zur Vorstellung und Vernetzung von zwanzig saarländischen Nachhaltigkeitsinitiativen, die einen Einblick in die Bandbreite möglichen Engagements in diesem Bereich vermittelten. In kurzen Statements und einer Podiumsdiskussion äußerten sich Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und Umwelt-Staatssekretär Roland Krämer sowie weitere Gäste zu verschiedenen Aspekten nachhaltiger Entwicklung im Saarland...

--> auf der Seite der Nachhaltigkeitskampagne weiterlesen...

--> weitere Bilder zur Veranstaltung gibt es auch in unserer Flickr-Bildergalerie... 

Ansprechpartnerin


Nora Vargas


nora.vargas(at)nes-web.de

0681 - 93 85 198

....

Link zur Webseite der Kampagne


Termine

22.September 2017

Werkstattgespräche - Fit für 2030 - Talk oder mehr?

Am 22. September startet die Reihe der Werkstattgespräche "Fit für 2030" mehr lesen... »

30.September 2017

Konsumkritischer Rundgang im September

Saarbrücken weltbewusst entdecken mehr lesen... »


Aktuelles

08.September 2017

Fortbildungsreihe "Go Global" beginnt

Haben Sie Interesse sich sozial, ökologisch oder einfach nachhaltig für unsere Gesellschaft zu engagieren?  mehr lesen... »

22.Juni 2017

Wie geht Lokalpolitik für eine Globale Nachhaltige Entwicklung? - Ein parlamentarischer Abend zur Agenda 2030 im Saarland

Am 22. Juni 2017 diskutierten rund 50 Vertreter*innen aus Politik, Verwaltung und zivilgesellschaftlichen Organisationen darüber, wie das Saarland die Ziele der UN-Agenda 2030... mehr lesen... »