Montag, 27. April 2020

Webinare / Termine

Hier aktualisieren wir regelmäßig eine Zusammenstellung von Webinaren und Terminen mit entwicklungspolitischem Bezug.

Nähere Infos und Anmeldung bei Klick auf den Veranstaltungstitel. Bei Terminhinweisen senden Sie gerne eine Email an: newsletter(at)nes-web.de.

Materialien und Inspiration für die "Corona-Zeit" finden Sie hier!



DatumTitelBeschreibungKosten / Anmelde-schluss
18. Mai16:15 - 19:15 UhrInterdisziplinäre Ringvorlesung: Klimakrise und WirFFF Studierende Düsseldorf organisieren wöchentlich Vorträge zu unterschiedlichen Themen. Hier der Link zum Youtube-Kanal, wo auch die vergangenen Vorträge angesehen werden können.
1., 3., 4. und 13./14.JuniBundJugend Webinare

Der BundJugend hat ein interessantes Online-Angebot für Jugendliche und freut sich über Beteiligung:

1. Postwachstum Lesekreis
3. Open Space - Achtsamer Aktivismus
4. Solidarisches Wirtschaften mit Commons
13. Umweltcamp 2020 goes digital

frei
3. Juni10 - 11:30 UhrWebinar „Einführung in den Do-No-Harm-Ansatz“(VENRO)In diesem Webinar gibt der erfahrene Do-No-Harm-Trainer und Praktiker, Dr. Wolfgang Heinrich, einen Einblick in den Do-No-Harm-Ansatz. Wir sprechen in dem Webinar unter anderem über folgende Fragen: Welche Erfahrungen haben dazu geführt, dass sich lokale und internationale Organisationen zu einem Lernprozess zusammenfanden? Wie sind die Beteiligten vorgegangen und welche Logik liegt dem Ansatz zugrunde? Welche Erfahrungen konnten bei der Anwendung des Ansatzes gesammelt werden?
Zielgruppe: Projektleiter_innen sowie Projektreferent_innen deutscher entwicklungspolitischer NRO.

frei

2.6.

3. und 10. Juni15 - 16:15 Uhr"Ich find's ja wichtig - aber wie soll's gehen?" - Strategien und Lösungen für nachhaltige Mobilität   Bei dieser Veranstaltungsreihe des VCD beleuchten Expert/innen die wichtigsten Handlungsfelder für nachhaltige Mobilität. Es geht darum, welche politischen Rahmenbedingungen, welche Anreize und Gebote bessere Mobilität mit weniger klimaschädlichem Verkehr möglich machen.
3. Juni18 - 19 UhrWebseminar: Kinderarbeit für Schokolade

Kinderarbeit für Schokolade - Wie kann ein Lieferkettengesetz helfen?    

#3 Autoindustrie: Wie gelingt der Umbau der Schlüsselindustrie? Mittwoch, 3. Juni
#4 Ländliche Räume: Welcher Verkehr bringt Teilhabe und Klimaschutz? Mittwoch, 10. Juni

Deutsche gehören zu den Weltmeistern im Schokoladenessen. Doch der süße Genuss hat einen bitteren Beigeschmack: Rund 2 Millionen Kinder ernten auf Kakaoplantagen in Westafrika unter ausbeuterischen Bedingungen den Kakao für die Schokolade.
Dabei hat die Schokoladenindustrie schon 2001 versprochen, die schlimmsten Formen der Kinderarbeit zu beenden.
Was sind die Ursachen für die Kinderarbeit im Kakaoanbau? Wie ist das bisherige Engagement von Schokoladenunternehmen gegen Kinderarbeit zu bewerten? Und wie könnte ein Lieferkettengesetz dazu beitragen, die untragbaren Zustände zu beenden?
Darüber sprechen wir im Webinar mit Johannes Schorling, Eine-Welt-Promotor für Zukunftsfähiges Wirtschaften beim INKOTA-netzwerk und Mitglied im Steuerungskreis der Initiative Lieferkettengesetz.

Moderation: Gertrud Falk, FIAN Deutschland

frei
4. Juni19 - 20:30 Uhr
Buchvorstellung & Interview mit dem Stadtforscher Anton Brokow-Loga

Der Stadtforscher Anton Brokow-Loga (https://postwachstumsstadt.de) hat sich auf die Suche nach solidarischen Politikformen auf städtischer Ebene gemacht. Zusammen mit anderen hat er dazu das Buch „Postwachstumsstadt – Konturen einer solidarischen Stadtpolitik“ herausgebracht. Im Gespräch mit Ilona Koglin und Marek Rohde – Gründer der Initiative „Für eine bessere Welt“ – stellt er die Lösungen und Antwort vor, die er gefunden hat. Damit stößt er Debatten an, zeigt städtische Utopien auf und macht deutlich: weniger ist oft mehr.frei
4. Juni19:45 - 21:15 UhrWebinar-Reihe des Bund für Soziale Verteidigung: Menschen aus Wissenschaft und Praxis zu Friedensarbeit und nachhaltiger Entwicklung In den kommenden Wochen bietet der Bund für Soziale Verteidigung jeden Donnerstag ein Webinar an. Hier kommen Menschen aus Wissenschaft und Praxis zu Wort zu den Fragen:
Was trägt Friedensarbeit zu nachhaltiger Entwicklung bei? Ist Frieden ohne nachhaltige Entwicklung möglich? Anmeldung unter info@soziale-verteidigung.de

4. Juni: Konfliktmanagement im Schatten des Rohstoff-Fluches – am Beispiel vom Sahel; Dr. Koffi Emmanuel Noglo, Friedensfachkraft EIRENE

10. Juni: Webinar: Klimawandel und Migration – Einstieg in ein komplexes Themenfeld; Mechthild Becker, EPICC, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung

18. Juni: Konflikte und die Finanzierung von Kohle- und Rüstungsprojekten (Arbeitstitel); Kathrin Petz, Urgewald

25. Juni: 20 Jahre Resolution 1325 "Frauen, Frieden und Sicherheit" - eine Bilanz; Dr. Ines Kappert, Gunda-Werner-Institut

2. Juli: Webinar zu Wahlbeobachtung und ZKB (noch ohne Titel); Anke Smollich, Richterin und Wahlbeobachterin

Aufzeichnungen der vergangenen Webinare finden sich hier.
5. / 6. JuniWeltWeitWissen-Kongress digitalDer WeltWeitWissen-Kongress musste wegen des Corona-Virus als Präsenzveranstaltung abgesagt werden und findet nun digital statt. Der Kongress verspricht spannende Impulse, Workshops, einen Bildungsmarkt mit good practice-Projekten, Raum für Tür- und Angel-Gespräche. frei
7. Juni18 - 19:30 UhrDas Blaue Wunder | Online-Lesung + Gespräch mit Frauke Bagusche

Die Meeresbiologin Dr. Frauke Bagusche aus Saarbrücken erzählt in Wort, Bild und Ton faszinierende Geschichten aus ihrem Buch "Das blaue Wunder" über die Schönheit des Meeres und lässt Zuhörer dessen Seele spüren. Sie erzählt von den kleinsten und größten Lebewesen unserer Welt, erklärt, woher der Duft kommt, der unsere Strandspaziergänge erfüllt und was für das Leuchten verantwortlich ist, das wir nachts im Wasser bewundern können. Sie erklärt auch, warum das Meer so dringend unsere Hilfe braucht und stellt aktuelle Lösungsansätze und Forschungsergebnisse zur Rettung der Ozeane vor – mit einfachsten Maßnahmen für den Alltag können wir helfen, unsere Lebensgrundlage, das Meer, zu erhalten.

Link zum Live-Stream.

frei
8. Juni14 - 16 UhrTowards Effective EU Mandatory Human Rights & Environmental Due Diligence LegislationAs part of the recovery form the current coronavirus crisis, it will be essential to ensure that supply chains become more sustainable. Human rights and environmental due diligence is key to overcoming the serious and ongoing human rights and environmental violations taking place in global supply chains. European Commissioner for Justice Didier Reynders has now announced he will initiate the process towards making such due diligence mandatory.

How should the legislation be shaped to ensure its effectiveness? What are the essential elements to mainstream responsible business conduct and protect the environment, the rights of workers, communities, and to ensure their access to justice? What lessons can be learnt from past and present experiences to promote human rights and fight corporate abuses in global supply chains?

Join the discussion with decision-makers, stakeholders and experts from across Europe and around the world.
free
11. Juni18 - 20 UhrWie machen wir unsere Stadt zukunftstauglich?In diesem interaktiven Online-Workshop sammeln Ilona Koglin und Marek Rohde von der Initiative fuereinebesserewelt.info zusammen mit Teilnehmenden spielerisch Ideen, um den öffentlichen Raum zu nutzen, unseren Kiez mitzugestalten, die Natur in die Stadt zu holen und Stadt(er)leben sozial zu machen.

Der Ausgangspunkt sind die globalen Nachhaltigkeitsziele (SDG), die unsere Welt nachhaltiger, gerechter – #leavenoonebehind – und damit friedlicher machen sollen. Darauf aufbauend wird eine gemeinsame Vision unserer idealen Zukunftsstadt.
21. Juni14 - 15 UhrFemedit - Den Gender Data Gap in Wikipedia schließenDie FrauenGenderBibliothek Saar und K8 Institut für strategische Ästhetik laden ein zum kostenlosen Webinar.
Als Gender Data Gap wird die ungleiche Repräsentanz zwischen Männern und Frauen im Internet bezeichnet. Am Beispiel von Wikipedia wird dies deutlich: Nur 20% aller Beiträge sind von Frauen geschrieben, nur rund 20% der Artikel über Personen handeln von Frauen.

Diese geschlechtsbezogene Datenmenge kann korrigiert werden, indem möglichst viele Frauen zu Wikipedia-Autorinnen werden und Biografien und Leistungen von Frauen in diese Datenplattform eintragen. 

Daniela Brugger, Initiatorin und Referentin von Wiki-Editierworkshops, erklärt in diesem Webinar, was dabei zu beachten ist, und ermutigt die TeilnehmerInnen, die Leistungen von Frauen sichtbar zu machen.

Etwa drei Wochen nach dem Einführungswebinar wird es eine weitere Videokonferenz mit Daniela Brugger geben, um Erfahrungen zu teilen und Fragen zu stellen, die beim Eintragen von Inhalten auf Wikipedia entstanden sind. 

Sobald es die Pandemie-Situation wieder erlaubt, planen die Organisatorinnen einen Wiki-edit-a-thon (https://de.wikipedia.org/wiki/Edit-a-thon), einen gemeinsamen Nachmittag, bei dem alle TeilnehmerInnen gemeinsam Wiki-Einträge von und über Frauen erstellen.

Anmeldungen und Rückfragen:
Julia Pierzina, jp(at)k8.design, 0176 - 588 656 10
23. Juni20 - 21:30 UhrWebinar: Die Corona-Pandemie und ihre Folgen für den Globalen SüdenWelchen Beitrag können Erfahrungen aus dem Globalen Süden leisten, um gemeinsam die weltweite Corona-Krise zu bewältigen? Welche Lehren können wir aus den Ebola-Ausbrüchen 2014 und 2018 ziehen? Welche Initiativen müssen Deutschland, die EU und alle weiteren Industrienationen ergreifen, damit die Corona-Krise die globalen Ungleichheiten nicht noch weiter vergrößert? Wie können wir diese Ungleichheiten erst recht jetzt verringern?

Diese und weitere Fragen diskutiert Uwe Kekeritz, entwicklungspolitischer Sprecher der grünen Bundestagsfraktion mit Anne Jung von Medico International und Katrin Seidel, Leiterin des Regionalbüros der Heinrich-Böll-Stiftung Südliches Afrika, Kapstadt in meinem Webinar, am 23.06., 20-21:30 Uhr.

« zurück


06.Juni 2020

WeltWeitWissen-Kongress 2020 goes online

Meldet euch an für den 5. und 6. Juni und seid Teil des Kongress. mehr lesen... »

06.Juni 2020

Sarrebruck pense global - Une consommation durable est possible!

Une promenade alternative dans le centre de Sarrebruck qui sensibilise sur les réalités qui se câche derrière la production de nos produits de consommation comme le café/le cacao,... mehr lesen... »

17.Juni 2020

Einladung: 2. Runder Tisch Globales Lernen 2020 digital!

Seit dem 1. Runden Tisch in diesem Jahr ist unser Blick auf die Welt sicherlich ein anderer geworden! Global nachhaltige Themen sind in allen Bereichen des Lebens anschaulicher... mehr lesen... »

31.August 2020

SAVE THE DATE! 31.8 bis 2.10. Entwicklungspolitische Bildungstage - Mitmachen möglich!

Während der EPOBITS bieten wir zusammen mit vielen Partnerorganisationen zahlreiche Bildungs- und öffentliche Veranstaltungen zu Themen wie "Eine Welt", "Nachhaltigkeit",... mehr lesen... »

22.Mai 2020

Befragung zu Nutzung und Klimaauswirkungen von Kommunikationsgeräten

Unterstützen Sie das Projekt "Lifestyle@proKlima" und beantworten ein paar Fragen. mehr lesen... »

16.März 2020

NES-Geschäftsstelle geschlossen

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Problematik bleiben auch die Türen des Haus der Umwelt und auch der NES-Büros für den Publikumsverkehr geschlossen. Wir stehen Ihnen natürlich... mehr lesen... »