Sonntag, 18. August 2019

Werkstatt-Gottesdienst zum Thema "Frieden"

Impuls in der evangelische Kirche in Malstatt zum Nachhaltigkeitsziel Nummer 16.

17 Nachhaltigkeitsziele - die sogenannten Sustainable Development Goals (SDGs) - hat sich 2015 die Weltgemeinschaft auf der Generalversammlung der UN gegeben, um weltweit wirtschaftlichen Fortschritt in Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen der Erde zu gestalten. Auch Deutschland hat sich verpflichtet diese Ziele im Land und Gemeinden umzusetzen.

In der evangelischen Kirche in Malstatt werden nun nach und nach im Rahmen einer Gottesdienstreihe die 17 Ziele vorgestellt und diskutiert. Die Idee ist, Menschen mit den Zielen, die über das Eigene hinausweisen, in Beziehung und Berührung zu bringen.

Die Gottesdienste finden an verschiedenen Sonntagen, in der evangelischen Kirche in Malstatt (Zur Malstatt 6, 66115 Saarbrücken) immer um 15 Uhr statt.


Bei zwei Terminen dieser Reihe ist auch das NES e.V. involviert:

  • Am 18. August geht es mit Jean-Philippe Baum, Bildungsreferent beim NES um das Thema "Frieden" (SDG 16).
    Unter anderem wird folgendes Zitat im Vordergrund stehen: "Auf die Haltung allein kommt es an. Denn nur sie allein ist von Dauer und nicht das Ziel, das nur ein Trugbild des Wanderers ist, wenn er von Grat zu Grat fortschreitet, als ob dem erreichten Ziel ein Sinn innewohnte." (Antoine de Saint-Exupéry).
    "Frieden beginnt zwar im inneren", so Jean-Philippe Baum, "jedoch leben wir in kriegerischen Strukturen. Von daher will ich einladen, die eigene Haltung auch politisch auszutragen. Nur so ist ein tiefgreifender Wandel möglich."

  • Am 10. November geht es mit Nora Vargas, Eine Welt-Fachpromotorin für Ressourcenschutz und Ressourcengerechtigkeit beim NES um das Thema Klimaschutz (SDG13) und die Handy-Aktion Saarland

Die Gottesdienste werden als eine Werkstatt bzw. als Pilgerweg gefeiert. Und das zusammen mit Kooperationspartnern aus Saarbrücken, die auf ihre Art die Welt verändern, verbessern oder erträglicher machen wollen.

So fand die Auftaktveranstaltung am Sonntag, dem 17.02. mit dem Verein „Weltveränderer e. V." (SDG 11) statt. Am 24.03. folgte Wynnie Kangwana (FIS / Saarland) mit dem Schwerpunkt „sauberes Wasser“ (SDG 6). Axel Stirn (Bildungsreferent & Transformationsaktivist) stellte am 07.04. seinen „Koffer der Nachhaltigkeit“ (SDG 12) vor und am 26.05. war Lili Szabowski von Fridays for Future (SDG 10) dran. Lillian Petry (Afrika Haus) ging es um Gesundheit, AIDS und Glaube (SDG 3). Mit Ursela Barteczko zum SDG 1 (Armut) ging es weiter.

Weitere Termine am gleichen Ort zur gleichen Zeit mit wechselnden Schwerpunkten und Partnern sind der 01.09., 17.11. und am 24.11.2019.

Am 8. Dezember findet die Abschlussveranstaltung zum SDG 18 ("Selbsterkenntnis und persönliches Bewusstsein") statt, in der es Raum für Dank und Fortsetzung geben wird.

« zurück


31.August 2019

Konsumkritischer Stadtrundgang im August

Lerne Saarbrücken von einer anderen Seite kennen. Zu aktuellen Themen, die unsere Zukunft betreffen. mehr lesen... »

05.September 2019

3. regionales Netzwerktreffen Migration und Entwicklung auf kommunaler Ebene für Saarland, Rheinland-Pfalz und Hessen

Die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt lädt in Kooperation mit dem NES e.V. und der LHS ein zum 3. regionalen Netzwerktreffen „Migration und Entwicklung auf kommunaler... mehr lesen... »

11.September 2019

Einladung 3. Runder Tisch Globales Lernen 2019

Der 3. Runde Tisch Globales Lernen wurde auf Mittwoch, den 11. September 2019 von 17:30 - 20:00 Uhr im Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes verschoben. mehr lesen... »

29.Juli 2019

Nachberichte zur Aktion am weltweiten Erdüberlastungstag

Am Montag, den 29. Juli, war weltweiter Erdüberlastungstag. Von 15-17 Uhr veranstaltete das NES eine interaktive Aktion vor dem Karstadt in der Saarbrücker Innenstadt, an der sich... mehr lesen... »