Mittwoch, 26. Juni 2019

Von der Zukunft der Arbeit - Workshop und Vortrag mit Tobi Rosswog

Autor und Aktivist Tobi Rosswog ist zu Besuch

»Was brauche ich wirklich?« und »Welche Alternativen zur materiellen Existenzsicherung gibt es?«. Der Autor und Aktivist Tobi Rosswog beschäftigt sich damit wie man das Arbeitsleben selbst anders organisieren kann, etwa durch Teilzeit, Jobsharing oder Arbeiten im Kollektiv ohne Chef. Sein Buch "After Work" zeigt dazu zahlreiche Wege auf – man muss sie nur mutig beschreiten!

Am Mittwoch, den 26. Juni lkonnten Interessierte in der VHS St. Ingbert einen Workshop und einen Vortrag mit ihm erleben. Rosswog regte das Publikum zur Auseinandersetzung mit dem aktuellen Thema der "Zukunft der Arbeit" an. Nach seinem gut besuchten Workshop um 15 bis 17 Uhr hielt er abends um 18 Uhr einen interaktiven Vortrag in der Biosphären VHS in IGB (Kohlenstraße 13). Diese Veranstaltungen waren Teil der EPOBIT’S (Entwicklungspolitischen Bildungstage) des Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland und fanden in Kooperation mit der Biosphären VHS-St.Ingbert statt und werden unterstützt von der "Jungen Biosphäre".

Hier finden Sie die Nachbesprechung in der Saarbrücker Zeitung.

Hier ein Interview mit Tobi Rosswog bei SR2.

 

---------------

Zum Autor:

Als Aktivist, freier Dozent und Initiator ist Tobi Rosswog für die sozial-ökologische Transformation unterwegs. Mit all seiner Zeit und Energie setzt er sich für den Wandel ein – hin zu einer Gesellschaft jenseits von Arbeit, Eigentum und Geld. Seit zehn Jahren ist er in diesem Sinne aktiv und lädt in rund 100 Vorträgen im Jahr zum Perspektivwechsel ein. Unter anderem initiierte er die Bewegung living utopia, das BildungsKollektiv imago und das Kollektiv für gelebte Utopie mit, um diese Ideen praktisch erfahrbar zu machen. Nun hat er auch das Buch „AFTER WORK“ im oekom Verlag geschrieben.

 

 

 

 

 

 

 

« zurück


04.April 2020

Annulé! Sarrebruck pense global - Une consommation durable est possible!

Une promenade alternative dans le centre de Sarrebruck qui sensibilise sur les réalités qui se câche derrière la production de nos produits de consommation comme le café/le cacao,... mehr lesen... »

25.April 2020

Abgesagt! Konsumkritische Rundgänge Saarbrücken weltbewusst entdecken!

Am 25. April 2020 findet wieder der öffentliche konsumkritische Rundgang durch Saarbrücken statt. Führungen für Schulen, Jugendgruppen oder Gruppen von Erwachsenen können... mehr lesen... »

02.Mai 2020

Sarrebruck pense global - Une consommation durable est possible!

Une promenade alternative dans le centre de Sarrebruck qui sensibilise sur les réalités qui se câche derrière la production de nos produits de consommation comme le café/le... mehr lesen... »

22.November 2020

SAVE THE DATE! 31.8 bis 2.10. Entwicklungspolitische Bildungstage - Mitmachen möglich!

Während der EPOBITS bieten wir zusammen mit vielen Partnerorganisationen zahlreiche Bildungs- und öffentliche Veranstaltungen zu Themen wie "Eine Welt", "Nachhaltigkeit",... mehr lesen... »

16.März 2020

NES-Geschäftsstelle geschlossen

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Problematik bleiben auch die Türen des Haus der Umwelt und auch der NES-Büros für den Publikumsverkehr geschlossen. Wir stehen Ihnen natürlich... mehr lesen... »

02.März 2020

Internationale Karikaturenausstellung „EIN ORT. IRGENDWO“

2. März bis 24. Juli 2020 im Bildungszentrum Kirkel wird die Karikaturenausstellung „EIN ORT. IRGENDWO“ gezeigt mit Vernissage am 10. März 2020, 19:00 Uhr. Nie zuvor waren... mehr lesen... »