Freitag, 12. April 2019

Fortbildung

Methoden des Globalen Lernens für Lehrer*innen und Multiplikator*innen

Wie vermittelt man komplexe globale Zusammenhänge? Was kann man tun für eine gerechtere und bessere Welt und wie kann man junge Menschen aktivieren, sich einzubringen?

Zu diesen Fragen bieten wir am 12. April von 14 bis 17.30 Uhr eine Fortbildung für Lehrer*innen und Multiplikator*innen. Dabei wird in interaktive Methoden eingeführt, die eine ansprechende Beschäftigung mit den Themen der Nachhaltigen Entwicklung im Unterricht ermöglichen.

Im Rahmen der Kampagne "Gutes Leben ist einfach" werden diese Methoden im entstehenden Modulhandbuch: "Gutes Leben ist einfach – auch global?" gesammelt und vorgestellt. (Zielgruppe: Alle Klassen ab Klassenstufe 5).

Darin werden Bildungsmodule und -Konzepte zu Kernthemen der Nachhaltigen Entwicklung bereitgestellt: Gutes Leben, Ernährung, Wasser, Konsum, Müll, Energie und Mobilität.

In der Fortbildung werden das Modulhandbuch und die Methoden vorgestellt und erprobt.

Eine Anmeldung per Email an bildung(at)nes-web.de ist bis zum 7. April möglich.

Das Handbuch sowie die Fortbildung werden von der Europäischen Union im Rahmen des Projektes "Change the Power - (Em)Power to Change" gefördert.

« zurück


19.März 2019

Kampf für Mensch und Natur in Amazonien

Film und Diskussion mit Vertretern des Kichwa-Volkes aus Ecuador, den "Beschützern der Wälder" mehr lesen... »

07.März 2019

Start der digitalen Beratung zu Engagementmöglichkeiten

Für alle entwicklungspolitisch Interessierten ergänzt die Mitmachzentrale von Engagement Global ihr Beratungsangebot durch das digitale Veranstaltungsformat von Webinaren. mehr lesen... »

07.Juni 2018

Vortrags- und Dialogreihe "Baustelle Nachhaltigkeit" (Juni 2018 bis März 2019)

Neue Vortrags- und Dialogreihe thematisiert den gesellschaftlichen Wandel. mehr lesen... »