Dienstag, 25. April 2017

Globale Themen an der VHS Saarbrücken

Mehrere Veranstaltungen von NES und Partnern im März und April...

In Kooperation mit der Volkshochschule Saarbrücken finden im März und April 2017 mehrere Veranstaltungen zu globalen Themen und Problematiken statt: etwa zu Flucht und Migration, Fairer Handel, Transformation, Menschenrechte oder Nachhaltigkeit...

Erfahren Sie mehr, lassen Sie sich inspirieren...

 

Termine in Kooperation mit dem Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland:

  • Samstag 18. März – 10-16 Uhr – VHS-Zentrum Schlossplatz
    Fortbildung für Ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingshilfe:
    Flucht aus Entwicklungspolitischer Sicht: Was kann ich dafür tun, dass Menschen nicht mehr fliehen müssen?!
    Der Workshop beleuchtet das Thema Flucht aus entwicklungspolitischer Sicht und stellt den Aspekt Flucht in das übergeordnete Thema der „Großen Transformation“. Flucht wird dabei als eine logische Konsequenz der Art und Weise, wie wir Gesellschaft gestalten, betrachtet. Neben den „sichtbaren“ Ursachen von Flucht wie Krieg und Vertreibung gibt es auch „unsichtbare“ Ursachen, wie den Kampf der Lebenswelten und lieb gewonnene Gewohnheiten. Weltweit leben wir heute so, als stünden uns 1,6 Planeten Erde zur Verfügung. Im Workshop beschäftigen wir uns mit der Frage, wie wir aktiv dazu beitragen können, Fluchtursachen zu beseitigen und wie Menschen, die von Flucht betroffen sind, hier unterstützt werden können.
    Mehr Infos und Anmeldung...

  • Dienstag 21. März – 18 Uhr – Freudenschrei Saarbrücken
    Das große Bild ? Wozu nachhaltig handeln?
    Das Bild der Großen Transformation behandelt die gesellschaftlichen Bereiche Ökologie, Soziales, Wohlstand und Kultur und fragt nach deren Wandlungsfähigkeit. In einem Speeddating zum Thema „Ich und Nachhaltigkeit“ führen Teilnehmende zielgerichtete Dialoge zu ihren persönlichen Bezugspunkten zur Thematik: Was habe ich diese Woche nachhaltiges getan? ? Was ist Nachhaltigkeit? ? Warum sollten wir nachhaltig handeln? ? In welchen Bereichen Deines Lebens fällt Dir Nachhaltigkeit schwer? Die Ergebnisse werden zusammengetragen, es wird eine eigene Definition herausgearbeitet und zwei „offizielle“ Definitionen werden vorgestellt.
    Mehr Infos und Anmeldung...

  • Dienstag 25. April – 18 Uhr
    Die Haltung des Einzelnen?
    Von Konkurrenz und Egoismen zu Kooperation und Mitgefühl
    Der Workshop beleuchtet die Ziele, Prinzipien und die Haltung einer an Nachhaltigkeitskriterien orientierten Gesellschaft. Die persönlichen Verbindungen in einer globalen Welt, die Schwierigkeiten der Kooperation und die Problematik „Vom Wissen zum Handeln“ zu kommen werden spielerisch aufgezeigt. Wir gehen der Frage nach, wie wir konkret in unserem eigenen Alltag anders handeln können, um nachhaltiger zu agieren.
    Mehr Infos und Anmeldung...


Termine in Kooperation mit NES-Mitgliedern und Partnern:

  • Samstag, 11. März - 16-18.30 Uhr 
    Lassen Sie sich FAIR.führen!
    Was steckt hinter meiner Lieblingsschokolade? Wie reimt sich Fair & Bio zusammen?
    Was sind weltweit die jüngsten Entwicklungen? Diese Fragen und viele mehr werden wir mit Ihnen interaktiv behandeln.
    Mehr Infos und Anmeldung...
  • Samstag, 18. März - 16-18.30 Uhr
    FAIR Kochen und Backen!
    Bei der Verkostung stellen wir leckere Gerichte vor. Gleichzeitig erzählen wir die Wirkung des Fairen Handels für die Menschen, die Reis, Quinoa, Gewürze oder Kakao, Mango und Vanille für uns anbauen.
    Mehr Infos und Anmeldung...

  • Montag, 20. März - 18-20 Uhr
    Die historische Perspektive: „Die Eroberung des Paradieses"
    Seit der „Conquista" - der Eroberung der Neuen Welt - brachten die Europäer unsägliches Leid über die indigene Bevölkerung und die Nachfahren der ehemaligen Sklaven. Und auch heute spielen sich in den mittel- und südamerikanischen Ländern tagtäglich gewalttätige Konflikte ab... Der erste Vortrag der Reihe beleuchtet die Entwicklungsgeschichte der Menschenrechtsbewegung in Mittel- und Südamerika.
    Mehr Infos und Anmeldung...

  • Samstag, 25. März - 16-18.30 Uhr
    Komme was (Baum)wolle ? wir sagen es durch die fairen Blumen!
    - Baumwolle ist viel mehr als irgendein Rohstoff. Sie ist der Stoff, mit dem wir alle tagtäglich in Berührung kommen, der uns kleidet und wärmt. Mal elegant, mal lässig. Was bietet die Branche der Textilien unter welchen fairen Bedingungen an?
    - Zwei Drittel der gekauften Blumen werden importiert, hauptsächlich aus Kenia, Ecuador etc. Wenn schon Import, dann bitte aus Fairem Handel!
    Mehr Infos und Anmeldung...

  • Montag, 27. März - 18-20 Uhr
    Die ökologische Perspektive: „Ökozid ? Der Kampf um´s Überleben"
    Im Laufe des 20. Jahrhunderts wurde aus dem Kampf um Menschrechte zunehmend auch ein Kampf um die natürlichen Lebensgrundlagen, die den eingeborenen Völkern und ländlichen Gemeinschaften im globalen Süden durch Megastaudämme und andere Großprojekte internationaler Investoren immer mehr entzogen wurden. Ganze Landstriche werden verwüstet und die ursprünglich dort ansässige Bevölkerung gewaltsam vertrieben. Der Vortrag beleuchtet die Zusammenhänge zwischen Klimawandel, Umweltvernichtung und Menschenrechten im globalen Süden.
    Mehr Infos und Anmeldung...

  • Montag, 3. April - 18-20 Uhr
    Die politische Perspektive: „Widerstand und Mitschuld"
    Auch heute werden weite Teile der Bevölkerung im globalen Süden unterdrückt. Dabei wird der Freihandel häufig als ein politisches Instrument der hemmungslosen Ausbeutung von Mensch und Natur eingesetzt. Der Vortrag beleuchtet die aktuellen Geschäftspraktiken globaler Konzerne und zeigt konkrete Perspektiven einer nachhaltigen, die Menschenrechte achtenden Wirtschaft auf.
    Mehr Infos und Anmeldung...

« zurück