Mittwoch, 07. Dezember 2016

Ausstellungseröffnung + Diskussion zur Globalen Verantwortung von Gewerkschaften

LOOP – Wie Wertschöpfungsketten zu Wertschätzungsketten werden. - Eine Ausstellung zum Thema Gewerkschaften und Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Leben und Arbeiten sind große Herausforderungen unserer Zeit. Die Ausstellung präsentiert vier Initiativen, die neue und alternative Wege der Wertschöpfung beschreiten. Weg von der Wegwerfkultur hin zu längerer Lebensdauer,und fairen Arbeitsbedingungen.

Gewerkschaften können eine Schlüsselrolle in der Entwicklung nachhaltiger Produktions- und Konsummuster einnehmen. Sie organisieren eine große Zahl der Beschäftigten und beteiligen sich an einer Vielzahl von Initiativen und Politikprozessen. Der Schwerpunkt gewerkschaftlicher Arbeit liegt traditionell in der,betrieblichen Gestaltung von Arbeit und dem Aushandeln von,Tarifverträgen. Aspekte des Umweltschutzes und einer nachhaltigen globalen Entwicklung waren dabei oftmals nur am Rande berührt.

Doch was haben deutsche Gewerkschaften und ihre Mitglieder davon, wenn sie sich im Rahmen der internationalen Solidarität für gute Arbeitsbedingungen auch in Ländern des Südens einsetzen und globale Verantwortung übernehmen? Können sich niedrige Produktionsstandards andernorts bis ins Saarland auswirken, weil zum Schluss das billigste Angebot den Zuschlag bekommt? Wäre es nicht im Interesse aller, gute Arbeitsbedingungen weltweit durchzusetzen? Wie will man den preislichen Unterbietungswettbewerb auf Kosten der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer verhindern? Diese und ähnliche Fragen möchten wir mit Ihnen im Rahmen der Ausstellungseröffnung diskutieren.

Gute Arbeit zu gestalten, heißt auch weltweit Strategien zu entwickeln, um überall Arbeitsplätze unter fairen Bedingungen im Einklang mit der Umwelt und wirtschaftlich sinnvoll zu etablieren.


17:30 Uhr Begrüßung und Einführung
Hans Peter Kurtz, MdL
Vorstandsvorsitzender der Arbeitskammer des Saarlandes und Erster Bevollmächtigter der IG Metall Saarbrücken

Harald Kreutzer
Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V.

17:45 Uhr Globale Wertschöpfungsketten in der Metall- und Elektroindustrie nachhaltig organisieren
Christian Weis
IG Metall Vorstand, Funktionsbereich transnationale Gewerkschaftspolitik

18:15 Uhr Gesprächsrunde mit Hans Peter Kurtz, Harald Kreutzer und Christian Weis

Moderation: Christian Ott
, Referent für Umwelt und Innovation der Arbeitskammer des Saarlandes


                                              

Die Ausstellung kann Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und Freitag von 8 bis 15 Uhr im „Haus der Beratung“ der Arbeitskammer bis Freitag, den 17. Februar 2017, besucht werden.

Inhaltliche Führungen für Schulklassen und Erwachsene IG Metall und Netzwerk Entwicklungspolitik bieten Führungen durch die Ausstellung LOOP an. Informationen und Möglichkeiten zur Buchung des Angebots finden Sie unter www.nes-web.de/gewerkschaften bzw. per Email






« zurück


Dateien:
Download PDF (118 K)
29.Juni 2019

Konsumkritische Rundgänge Saarbrücken weltbewusst entdecken!

--> Am 29. Juni 2019 findet wieder der konsumkritische Rundgang durch Saarbrücken statt. Führungen für Schulen, Jugendgruppen oder Gruppen von Erwachsenen können jederzeit... mehr lesen... »

03.Juni 2019

EPOBITS Frühling 2019: „Gutes Leben – Gute Arbeit und das Globale Nachhaltigkeitsziel Nr. 8

EPOBITS Frühling 2019 zum Thema Thema: „Gutes Leben – Gute Arbeit und das Globale Nachhaltigkeitsziel Nr. 8 „Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum“.  mehr lesen... »

03.Juni 2019

Ausstellung „Glänzende Aussichten“ im Rahmen der EPOBITS

Klimawandel und ausbeuterische Arbeitsbedingungen, unter denen vor allem Menschen im Globalen Süden zu leiden haben, sind nur einige der Kehrseiten unseres Konsums. In der... mehr lesen... »