Mittwoch, 01. April 2009

Saarbrücken: 1.Fairtrade-Stadt in Deutschland

Kaum war die weltweite Kampagne Fairtrade Towns in Deutschland gestartet, bewarb sich Saarbrücken für diesen Titel. Dank des vielfältigen und langjährigen Engagements in der Stadt hat TransFair im April 2009 Saarbrücken mit dem Titel „1. Fairtrade Stadt Deutschlands" ausgezeichnet.

Saarbrücken: 1.Fairtrade-Stadt in Deutschland

Kaum war die weltweite Kampagne Fairtrade Towns in Deutschland gestartet, bewarb sich Saarbrücken für diesen Titel. Dank des vielfältigen und langjährigen Engagements in der Stadt hat TransFair im April 2009 Saarbrücken mit dem Titel „1. Fairtrade Stadt Deutschlands" ausgezeichnet.

London, Rom, Brüssel und Kopenhagen - sie alle haben eines gemeinsam: Sie sind Fairtrade-Towns und damit Teil der weltweiten gleichnamigen Kampagne. Seit Januar 2009 können sich nun auch deutsche Städte, Kreise und Gemeinden um den Titel bewerben. Die Kampagne Fairtrade-Towns wird von TransFair getragen und bringt unterschiedliche Akteure aus Handel, Politik und Zivilgesellschaft zusammen. Weltweit existieren bereits über 600 Fairtrade-Towns.


In Saarbrücken hat das Engagement für den Fairen Handel eine lange Tradition. Bereits 2003 beschloss der Rat der Stadt, künftig nur noch fair gehandelten Kaffee im Rathaus auszuschenken. Und die Vernetzung der Organisationen klappt in Saarbrücken vorbildlich: im Bündnis „Saarbrücken erste Fairtrade-Stadt" schlossen sich 2008 die Verbraucherzentrale, das Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V. (NES), das FairHandelszentrum Südwest e.G. und der Weltladen „Kreuz des Südens zusammen, die die Umsetzung der erforderlichen Kriterien konsequent verfolgten.

 

Die Fairtrade-Initiative Saarbrücken
Mittlerweile hat sich die Initiative umbenannt in FIS: Fairtrade-Initiative Saarbrücken. Motor dieser Initiative sind vier Kooperationspartner und NES-Mitgliedsvereine:

  • Saarbrücker Weltladen „Kreuz des Südens"
  • Diriamba Verein
  • Haus Afrika e.V.
  • Universal AG - Faire Uni Saar


 

 

Die 5 Kriterien zur Fairtrade-Stadt
Fünf Kriterien müssen erfüllt sein, um „Fairtrade-Stadt", „Fairtrade-Kreis" oder „Fairtrade-Gemeinde" zu werden.
Nach Erfüllung aller Kriterien und Prüfung durch TransFair e.V. wird der Titel „Fairtrade-Stadt" (bzw. Gemeinde/Kreis) für zunächst zwei Jahre vergeben. Nach Ablauf dieser Zeitspanne erfolgt eine Überprüfung, ob die Kriterien weiterhin erfüllt sind.

  • Vorlage eines Ratsbeschlusses zur Verwendung von Fairtrade-Produkten in öffentlichen Sitzungen
  • Bildung einer Steuerungsgruppe
  • Verfügbarkeit von Fairtrade-Produkten im Einzelhandel und in der Gastronomie
  • Verwendung von Fairtrade-Produkten in öffentlichen Einrichtungen
  • Berichterstattung der lokalen Medien





« zurück


09.Juli 2020

CINEMA FOR FUTURE – 17 ZIELE 17 FILME

Endlich kann es losgehen! Die neue Filmreihe startet nun am 9. und 10. Juli im Filmhaus Saarbrücken mit dem Film "Sorry, We Missed You". mehr lesen... »

21.August 2020

Interaktive Ausstellung: Wachstum! Welches Wachstum?

Noch bis zum 21. August zeigt das NES und das Kulturamt der LHS Saarbrücken „Endlich Wachstum“ im Rathaus Saarbrücken. mehr lesen... »

21.August 2020

Lateinamerika-Forum 2020

Präsenz- und Online-Veranstaltung am 21. August von 12 bis 20 Uhr  mehr lesen... »

31.August 2020

SAVE THE DATE! 31.8 bis 2.10. Entwicklungspolitische Bildungstage - Mitmachen möglich!

Während der EPOBITS bieten wir zusammen mit vielen Partnerorganisationen zahlreiche Bildungs- und öffentliche Veranstaltungen zu Themen wie "Eine Welt", "Nachhaltigkeit",... mehr lesen... »

20.Juli 2020

Angebote des NES im Rahmen des Zukunftsdiploms der VHS

Kinder und Jugendliche können sich in den Workshops des NES mit dem Thema "Handy" und dem globalen Wandel beschäftigen.  mehr lesen... »

06.Juli 2020

Sommeraktivitäten mit dem NES

Im Rahmen des Ferienprogramms des Umweltministeriums bietet das NES drei verschiedene kurzweilige Projektwochen für Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahre.  mehr lesen... »