Donnerstag, 22. Mai 2014

Die Reisefreiheit der Anderen

Undokumentierte Migration – Undokumentierte Nöte Vortrag: Dr. Paolo Gaibazzi Zentrum Moderner Orient (ZMO), Berlin Vortrag in Englischer Sprache – Dolmetscherin: Katrin Menzel, Universität des Saarlandes

Quelle: VinylVictim

Paolo Gaibazzi beschreibt  -am Beispiel Gambias-  was westafrikanische Menschen erleben, wenn sie sich meist vergeblich um ein Schengenvisum bemühen. Es geht um die Einschränkung der Visavergabe und um raffinierte Kontrollsysteme, die „verdächtige“ Antragsteller mit „hohem Risiko illegaler Migration“ an der Ausreise hindern.

Der Referent führt aus, dass die restriktive Einwanderungspolitik auch für das zwischenmenschliche Klima in Verwandtschaft u. Familien der Antragssteller nicht folgenlos bleibt. Den freien Märkten und dem freien Kapital- und Warenverkehr steht keineswegs eine freie Bewegung der Bevölkerung gegenüber. 

Solidarische Kooperationen und konkrete Maßnahmen einer Politik der Öffnung und des Austauschs sollen diskutiert werden.

 

 

Datum & Uhrzeit: 22. Mai 2014,  20:00 Uhr
Veranstaltungsort: U2 Raum, 2. OG, Saarbrücken, Ufergasse 2

VeranstalterInnen: Endlich Afrika mit Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V. und Fair-Handelszentrum Südwest, Saarbrücken

In Kooperation mit: Heinrich-Böll-Stiftung Saar, Zuwanderungs- und Integrationsbüro der Landeshauptstadt Saarbrücken (ZIB)

« zurück


Dateien:
Download PDF (34 K)
29.September 2018

Konsumkritische Rundgänge

Saarbrücken weltbewusst entdecken mehr lesen... »

27.Oktober 2018

Konsumkritische Rundgänge

Saarbrücken weltbewusst entdecken mehr lesen... »

24.August 2018

Fortbildung "Go Global" startet am 24. August

Jetzt zum neuen Fortbildungszyklus anmelden!  mehr lesen... »

07.Juni 2018

Vortrags- und Dialogreihe "Baustelle Nachhaltigkeit" (Juni 2018 bis März 2019)

Neue Vortrags- und Dialogreihe thematisiert den gesellschaftlichen Wandel. mehr lesen... »